Das Programm geht zu Ende, nicht aber das Engagement für den Klimaschutz

Auf den Jahreswechsel haben gleich 7 Schulen das Programm Klimaschule abgeschlossen. Damit gehen 4 Jahre zu Ende, in denen die Sekundarschulen Andelfingen, Unteres Furttal (Otelfingen), Grenchen, Hüenerweid (Dietlikon), Eglisau, Ossingen-Truttikon sowie Marthalen eng vom Team Klimaschule von MYBLUEPLANET begleitet wurden. Das Engagement für den Klimaschutz geht jedoch weiter. 

Nachhaltigkeit ist ein laufender Prozess, der immer wieder reflektiert und angepasst werden muss. Die oben genannten Abschluss-Schulen haben in den vergangenen 4 Jahren diverse Inputs bekommen, Aktionstage und Exkursionen durchgeführt und haben somit ihr Wissen bezüglich Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen erweitert. Darüber hinaus sind sie aktiv geworden, sind ins Handeln gekommen, haben angepackt und im Sinne der Umwelt viel bewegt und erreicht. Dieses Engagement geht auch nach Programmabschluss weiter. So bleiben beispielsweise die neu gegründeten Gremien wie die Klimaräte bestehen, Aktionstage wie der Blackout Day können wiederholt werden und Anpassungen an der Infrastruktur und im Schulalltag bleiben bestehen und können weiterentwickelt werden. Zudem werden die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit weiterhin in den Schulzimmern, in Klassenlagern oder auf Exkursionen ihren festen Platz haben. 

Das Klimaschule-Team von MYBLUEPLANET bedankt sich herzlich bei den  Schulen für die angenehme Zusammenarbeit und den grossen Einsatz aller Beteiligten.

Wir freuen uns auch in Zukunft von euch zu hören! Wir wünschen euch alles Gute. Danke und auf Wiedersehen!

Ein paar Highlights aus den vergangenen vier Jahren: