Impulse Day: Von Posten zu Posten mit viel Energie

Am 23. August 2022 fand mit der Sekundarschule in Gelterkinden der Aktionstag Impulse Day statt. Die Schüler:innen hatten ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit einem Postenlauf, der ihnen auf spielerische Art mehr Wissen zu den Themen Ressourcen, Klimawandel, Ernährung und Energie lieferte. Das grosse Highlight für Gaumen und Umwelt bildete der «Klimazmittag», welcher von einer Gruppe von Schüler:innen, Lehrpersonen und mithilfe des Klimaschule-Botschafter Andi Handke vorbereitet wurde.

Zu Beginn des neuen Schuljahres überraschten wir zusammen mit der Sek Gelterkinden die Schüler:innen mit dem Aktionstag Impulse Day. Er war nach dem Blackout Day und dem Impact Day Biodiversität der letzte gesamtschulische Aktionstag im Rahmen des Klimaschule-Programms.

Von Posten zu Posten mit viel Energie

Um 8.20 Uhr versammelten sich rund 500 Schüler:innen auf dem Pausenplatz. Gespannt lauschten sie den Willkommensworten von MYBLUEPLANET Projektleiterin, Nadine Stähli, sowie ihrem Schulleiter, Roger Leoni. Das Tagesprogramm war klar: Spass, Lernen und Erleben für den Klimaschutz. Kurz darauf verteilten sich die Klasen auf ihre ersten Posten. Los ging es für die einen mit dem Posten Ressourcen, wo sie sich mit dem Produktionsweg eines T-Shirts beschäftigten. Andere schrieben derweil ein Drehbuch für eine Energiesparmassnahme, um diese dann in einem Film festzuhalten. Einige Lacher gab es beim Abspielen ihres Endresultats vor ihren Klassenkamerd:innen – man ist ja schliesslich nicht täglich Schauspieler:in.

Lokal einkaufen, saisonal kochen

Parallel zum Postenlauf bereitete eine Gruppe von Schüler:innen einen «Klimazmittag» für rund 600 Beteiligte vor. Es duftete herrlich beim Betreten der Schulküchen! Mit Kochschürzen ausgerüstet, schnippelten sie rund 200 kg lokales Gemüse und verschiedenste Kräuter klein. Für Gespräche und Diskussionen mit Andi Handke blieb genügend Zeit. Er ist der neue Klimaschule-Botschafter und wird im Bereich nachhaltige Ernährung stets sein Wissen weitergeben. Weitere Informationen zu seiner Person und seinem Wirken für das Klima sind hier zu finden.

und dann nur noch geniessen

Nachdem die Schüler:innen den ganzen Morgen studiert und sich kreativ ausgelebt haben, war es nun endlich Zeit für ihren wohlverdienten «Klimazmittag». Das Essen schien zu schmecken, denn schon nach kurzer Zeit waren alle Töpfe leer und die Jugendlichen glücklich und gesättigt. Am Nachmittag ging es für die Schüler:innen weiter mit klassenspezifischen Programmen im Zusammenhang mit dem Klimaschutz. Nun gilt es, die Eindrücke des Aktionstags sowie das neue Knowhow Revue passieren zu lassen und zu verinnerlichen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner