Kehrrichtverwertung: Es war riesig, sehr laut und irgendwie auch sehr farbig!

Am Mittwoch, 3. November trafen sich die Mitglieder:innen der IGU (Interessengemeinschaft Umweltbildung im Kanton Zürich) in der Kehrrichtverwertungsanlage in Hinwil. Auch unsere Bildungsverantwortlichen waren mit von der Partie und konnten bei einem Rundgang viel Wissenswertes über Abfall und Thermo-Recycling erfahren.

Die imposantesten Fakten:

  • Unsere Abfälle enthalten stets noch wertvolle Stoffe wie Eisen, Aluminium, Kupfer, Messing, Chromstahl sowie Kleinstmengen an Gold und Silber. Diese werden in der Schlackenaufbereitung zurückgewonnen.
  • Sie holen ca. 250’000 Franken an Münzen pro Jahr raus!
  • Das gewonnene Aluminiumpulver wird als Sprengstoff weiterverwendet.
  • Es werden Gewächshäuser mit der Kehrichtverbrennungswärme geheizt.
  • Neben der Anlage weiden Kühe. Das heisst, dass wir unseren Abfall sauber bearbeiten können.
  • Bei der Verbrennung von 1 Tonne Abfall entsteht ca. 1 Tonne CO2.
  • Alle Abfälle schrumpfen bei der Hochtemperatur-Verbrennung und werden dabei kugelförmig.

Die Führung im KEZO macht Abfall und Verwertung sichtbar und inspiriert zum Reduzieren!

Hier die Angebote für Führungen oder Themenabende für Schulklassen oder Interessierte:

https://www.kezo.ch/dienstleistungen (Zurzeit wegen Covid nur reduziertes Angebot)