Gymnasium Friedberg – so fleissig wie die Bienen

«Nachhaltigkeit macht Schule» lautet die neue Mission am Gymnasium Friedberg in Gossau, St. Gallen. Das Gymnasium wird ab dem Sommer unteranderem mit der Teilnahme am Programm Klimaschule im Unterricht und Betrieb nachhaltiger. Am Donnerstag, 7. April 2022 fand der öffentliche Kickoff im Zeichen der Biene statt.

Noch vor dem Startschuss des Projekts «Nachhaltigkeit macht Schule», ist ein Stück Biodiversität am Friedberg eingezogen. Die Lehrpersonen und Schüler:innen waren am Kickoff-Tag trotz stürmischem Wetter fleissig und haben zahlreiche Projekte im Zeichen der Biene umgesetzt. Sie haben Bienenhotels und Hochbeete gebaut, eine Blumenwiese angelegt und Natur-Kosmetikprodukte als Give-Away für die Gäste am Abend hergestellt.

Das Symbol der Biene hat Friedberg gewählt, weil sie nicht nur in der ökologischen Hinsicht eine wichtige Rolle spielt, sondern auch weil sie zukunftsorientiert, wirtschaftlich und partizipativ arbeitet. Diese Mentalität wünsche man sich auch im Friedberg der Zukunft.

Wie die Zukunft am Friedberg aussehen wird, stellte die Schule am Kickoff-Anlass vor. Rektor Lukas Krejci erläuterte gemeinsam mit Lukas Indermaur (WWF St. Gallen), Simon Tribelhorn (LIFE Klimastiftung) sowie Robert Unteregger (Dozent der PH Bern und Vertreter der Stiftung Zukunftsrat) die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit und mit welchen Projekten sie «Nachhaltigkeit macht Schule» umsetzen. Eins der Projekte ist die Teilnahme am Programm Klimaschule, mit dem sie noch dieses Jahr starten.

Weitere Informationen zum Kickoff-Anlass: Artikel von gossau24