Baustellentag in Looren: Schüler*innen packen an

Am Dienstag, 20. Oktober war ein grosser Tag für die Sekundarschule Looren. Sie bauten im Rahmen des Programms eine Solaranlage auf das Schulhausdach. Die 3. Klässler halfen bei der Montage tatkräftig mit und schlüpften für einen Tag ins Bauleitungsteam der Elektro Compagnoni. Die restlichen Klassen eigneten sich in interaktiven Workshops neues Wissen über erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeit an. Donnerstagabend hiess es für alle Beteiligten: Feiern! Die neue Solaranlage-Errungenschaft wurde eingeweiht.

Während sich der Greifensee im Morgenrot färbte, rüstete sich die erste Schülergruppe mit Bauhelmen aus und verfolgte gespannt den Instruktionen der Fachexperten. 254 Solarmodule, Bohrmaschinen und ein Topf voll (Sonnen-) Energie standen bereit für ein Tag voller Erfolgserlebnisse.

Sobald die Arbeitsschritte «verlegen, verkabeln und verschrauben» routiniert waren, montierten die 3. Klässler im rassigen Tempo nach und nach die einzelnen Solarmodulen. Die anfänglichen Unsicherheiten beim Aufstieg aufs Dach waren schnell verschwunden und die Freude am «werkeln» nahm überhand. Fatoumata aus der Klasse 3bc war am Baustellentag hochmotiviert: «Ich finde es super, dass MYBLUEPLANET die Schüler*innen in die Aktivitäten einbezieht. Es macht mir grossen Spass, bei der Montage mitzuhelfen und die Jungs von Elektro Compagnoni mit Fragen zu löchern».
Nicht nur das Montageteam sammelte nachhaltige Erlebnisse, auch die restlichen Klassen wurden mit abwechslungsreichen Workshops an die Themen Energie und Nachhaltigkeit herangeführt. Eine Schülergruppe befasste sich beispielsweise mit dem Stromverbrauch verschiedener Haushaltsgeräte, andere bastelten im Werkraum ein kleines Solarauto. Den Jubel und Faszination, als das Auto zum ersten Mal mit Sonnenantrieb losfuhr, werden wir so schnell nicht vergessen.

Um das fertige Solardach zu zelebrieren, folgte am Donnerstag ein Einweihungsfest mit grossartiger Abendunterhaltung. Schulleiter Pascal Werle, Programmleiterin Angela Serratore sowie Stephan Oehen (Gemeinderat und Schulpräsident) fanden die richtigen Worte, um das Publikum mitreissend in die vergangene Woche und deren Meilensteine mitzunehmen. Falls bis dahin noch keine Hühnerhaut auftauchte, sorgte spätestens der musikalische Auftritt der Schülerin Aurora Paradiso dafür. Mit einem tobenden Applaus verabschiedete sich das Publikum vom Nachwuchstalent Looren und genoss als Abschluss einen selbstgemachten Apéro von den Schüler*innen.

Impressionen vom Baustellentag und dem Einweihungsfest Looren: