Plötzlich dunkel, was nun? – Blackout Day in Stadel

Am 20. Dezember 2022 fand an der Sekundarschule Stadel der zweite Aktionstag statt. Dieses Mal erwartete die Schüler:innen ein simulierter Stromausfall. Der sogenannte «Blackout Day» gibt den Schüler:innen nicht nur die Möglichkeit, einen improvisierten Unterricht im Dunkeln zu erleben, sondern er öffnet auch Raum für Diskussionen und Lerneinheiten zum Thema «Energie».

Die Schüler:innen der Sekundarschule Stadel machten sich wie jeden Morgen auf den Weg in die Schule. Doch beim Ankommen fanden sie kein helles Schulgebäude vor, sondern pure Dunkelheit. Verwirrt verteilten sich die Jugendlichen im Schulhaus und suchten Antworten auf die ungewohnte Finsternis. Vor einiger Zeit hatten die Lehrpersonen einen Schulmorgen ohne Strom angekündigt, doch war nun wirklich dieser Aktionstag oder ist der Strom tatsächlich ausgefallen?

Chemie ohne Energie
Trotz Dunkelheit fand der Unterricht gemäss Stundenplan statt, allerdings unter erschwerten Bedingungen. In Chemie mussten die Schüler:innen der Klasse 2d ihre Arbeitsblätter zu den verschiedenen Gefahrensymbolen nur mit dem schwachen Licht der Kerzen zu lösen versuchen. Dabei merkten sie, wie schnell man ohne Strom an Grenzen stösst. Da heutzutage der Unterricht grösstenteils digital stattfindet, gab es auch hier einige Hürden. Um die Erfahrung des fehlenden Stroms zu steigern, wurden die iPads bewusst nicht verwendet. So mussten die Schüler:innen wieder auf die guten alten Mittel wie Papier und Stift zurückgreifen.

Für drei Schülerinnen der Klasse 2a war der stromfreie Morgen besonders lehrreich und lustig zugleich. Sämtliche Aufgaben waren ohne Licht zwar viel schwieriger zu lösen, aber mit der ganzen Klasse im Dunkeln zu sitzen und heimlich mit der Banknachbarin zu plaudern, empfanden sie wiederum sehr amüsant.

Auch für Sekundarlehrerin Barbara Graf war der Blackout Day eine spannende Erfahrung. Am Morgen war sie überrascht, wie dunkel es ohne jegliche Lichtquelle wird. «Ich bin ins Schulhaus gekommen und habe die einzelnen Personen gar nicht richtig erkannt. So änderte sich meine visuelle Wahrnehmung sofort.» 

Auflösung mit Erkenntnissen
Kurz vor dem Mittag wurde der simulierte Stromausfall in den einzelnen Schulzimmern aufgelöst. In der anschliessenden Lektion befassten sich die Schüler:innen mit dem Thema Blackout sowie Energie und tauschten sich über ihre Eindrücke und Erkenntnisse aus. Die meisten befassten sich das erste Mal mit den Auswirkungen eines grossflächigen Stromausfalls. Dabei wurde den Jugendlichen bewusst, wie gross unsere Abhängigkeit von Strom in unserem Alltag ist. Nach diesem lehrreichen Morgen wurde der Unterricht am Nachmittag ganz normal mit Licht fortgesetzt.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner