Kreative, engagierte Köpfe in Eglisau & Gossau

Die Oberstufenschule Rosenau und die Sekundarschule Eglisau befinden sich in zwei verschiedenen Phasen im Programm. Die eine ist in der Gründungsphase des Klimarats und die andere darf bald Zertifikate für den Klimarat-Einsatz entgegennehmen. So wurden am Freitag, 9. April in Gossau die Begriffe Klimarat und «Klimakässeli» geklärt und erste Ideen fürs Einweihungsfest der Solaranlage gesammelt. In Eglisau hingegen resümierten sie umgesetzte Projekte und den Ausbau eines Recyclings-Systems.

Was ist ein Klimarat und welche Aufgaben gehören dazu? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 11 Schüler*innen der Oberstufenschule Rosenau an ihrer ersten Klimaratssitzung.

Schüler*innen, die sich für Nachhaltigkeitsthemen an ihrer Schule engagieren möchten, können dem Klimarat beitreten. An Sitzungen werden mit dem «Klimakässeli» zukünftige Projekte/Aktivitäten geplant und umgesetzt. Mitglieder*innen des Klimarats dürfen mitentscheiden und vertreten die Stimme der Schülerschaft. Das Klimaschule-Team begleitet die Schüler*innen und die Lehrpersonen, gibt Inputs und steht für Fragen zur Seite.

Die Sekundarschule Eglisau konnte in dieser Formation schon viele Projekte umsetzen. Erst kürzlich haben sie ein Hochbeet gebaut und bepflanzt. Auch das jetzige Recyclingsystem der Schule wird gemeinsam mit David Hoch (Hauswartleitung) unter die Lupe genommen und optimiert.

Da wir die großartige Leistung und das Engagement der Klimaratsmitglieder*innen hervorheben möchten, stellen wir am Ende ihrer Schulzeit ein Zertifikat aus, dass sie auf dem Weg in die Berufswelt unterstützen soll.