Hüeni räumt auf

In Dietlikon ZH war richtig viel los! Die Sekundarschule Hüenerweid engagierte sich am nationalen Clean Up Day und bildete sich bei spannenden Workshops zu Recycling Profis aus. Schüler*innen berichten höchstpersönlich über ihre Eindrücke.

Am Freitag 11. September 2020 nahm die Sekundarschule Hüenerweid aus Dietlikon am nationalen Clean Up Day teil. Die Aufräumaktion wurde mit informativen, umweltbezogenen Workshops abgerundet. Einer dieser Workshops widmete sich unserem täglichen Begleiter – dem Smartphone. Wie und weshalb werden sie recycelt? Mit diesen spannenden Fragen und dem Thema «Fischers Fritz fischt zu viele Fische» haben sich die Schüler*innen auseinandergesetzt. Erfahre hier von Isabela mehr!

Die Klassen durften sich am Clean Up Day auch kreativ ausleben: Bei einem Upcycling-Workshop bemalten und polierten sie Dosen und Behälter, um dann Pflanzen oder Stifte darin aufzubewahren. Auch in gebrauchten Büchern fanden Pflanzen ein neues Zuhause. Um aktiv ein Zeichen gegen Littering zu setzen, wurde jeder Klasse ein Gebiet in Dietlikon zugeteilt, um die Strassen von Abfall zu befreien. Weisst du, wie lange eine Glasflasche zum Recyceln hat? Lenya und Tuana von der A1b, erzählen uns hier von ihren Eindrücken und beantworten uns gleich die Frage. Auch Waldbrände und Corona waren am Clean Up Day ein Thema, weitere Informationen im Artikel.

Wir danken der Sekundarschule Hüenerweid für ihren grossartigen Beitrag zum Klimaschutz und freuen uns auf weitere Aktionen.