Betriebsoptimierung an der Tagesschule Oberglatt: Klimaschutz trotz geschlossener Schule

Am Mittwoch, 1.April 2020, ging es an der Tagesschule Oberglatt an den ersten Schritt für eine energetische Betriebsoptimierung (BO). In einem ersten Beratungsgespräch wurde eine Bestandesaufnahme und ein Angebot vom Kompetenzzentrum energo erstellt. In den nächsten drei Jahren wird die Schule die Betriebsoptimierung durchführen und damit den Klimaschutz an der Schule weiter voranbringen.

Carine Neier, Bildungsverantwortliche der Klimaschule, radelte am Mittwoch, 1.April, klimafreundlich von ihrem Wohnort in Glattbrugg zur Tagesschule Oberglatt. Dort traf sie sich mit Daniel Imgrüth, einem Vertreter der energo, und Remo Allgaier, dem Hauswart der Tagesschule Oberglatt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist die Schule derzeit geschlossen und steht damit leer. Ohne umher tobende Schüler/innen und keinen anwesenden Lehrer/innen, war es der kleinen Gruppe gut möglich, den empfohlenen Abstand von zwei Metern einzuhalten. Gemeinsam begutachteten sie die Gebäudetechnik der Schule und besprachen die Möglichkeiten der Betriebsoptimierung.

Bei der Betriebsoptimierung geht es darum, den Energieverbrauch und die Energiekosten für das Schulgebäude zu senken. Das geht meist mit einfachen, aber effizienten Sofortmassnahmen. Es werden keine Neuinstallationen vorgenommen, sondern die Einstellungen der Gebäudetechnik so verbessert, dass weniger Energie verbraucht wird.

Dies geschieht zum Beispiel durch die Optimierung der Temperaturkurven oder der Lüftung. Eine Betriebsoptimierung ist eine effiziente Massnahme für den Klimaschutz, da zwischen 10-15 Prozent des Energieverbrauchs gesenkt werden kann und die Beratungskosten bereits innerhalb von zwei bis drei Jahren durch Energiesparen gedeckt werden.

Das Nutzerverhalten der Schule bleibt aber auch trotz Betriebsoptimierung weiterhin wichtig. Besonders an einer Schule müssen alle darauf achten, Energie zu sparen, indem sie beispielweise die Lichter nach Verlassen eines Raumes löschen oder vermehrt stosslüften statt die Fenster über einen langen Zeitraum offen zu lassen.

Im nächsten Schritt wird energo der Tagesschule Oberglatt ein Angebot machen und die Schule dann gegebenenfalls mit einem Ingenieur über drei Jahre hinweg begleiten. Die Schule geht als Vorbild voran und wird in Zukunft hoffentlich viel Energie sparen können.