Ein Sprung ins frische Sägemehl

Am 10. Mai verlegte die 3. Klasse vom Schulhaus Traber aus Bichelsee-Balterswil die Unterrichtsstunde vom Fach NMG (Natur, Mensch, Gesellschaft) an die frische Waldluft. Sie besuchten ein mobiles Sägewerk im Weidholz. Der Familienbetrieb Hofer zeigte den Schüler:innen, wie eine schonende Waldbewirtschaftung funktioniert, wie Käferholz vor Ort verwertet wird und wie die Bäume ohne Einsatz grosser Forstmaschinen und riesigen Transportfahrzeugen gesägt werden.

Die Klasse berichtet von ihren Eindrücken:

Zunächst wird ein geschälter und gereinigter Baumstamm mit einem Seil rollend auf das mobile Sägewerk befördert, bevor er im Anschluss fixiert wird. Dann wird die Schwarte abgesagt. Eine Schwarte ist ein Holzstück, dass nur eine Schnittfläche hat und ansonsten von Rinde umgeben ist. Christof Hofer stellt am Regelwerk die gewünschte Brettdicke ein. Das liegende Bandsägewerk, welches mit einem Benzinmotor angetrieben wird, zersägt den Stamm beeindruckend schnell, genau und sauber.

Danach folgt ein Highlight des Besuchs: Die Schüler:innen durften freudig ins frische Sägemehl springen!

Der Schwertransport ins Sägewerk erübrigt sich, denn der Waldbesitzer holt das gesägte Holz gleich selbst ab.