Ein kleines Stück Mini-Wildnis an der KBW

Auf dem Schulareal der Kantonsschule Büelrain ist eine grosse Weide umgestürzt. Um sie nicht zwecklos zu entsorgen, hat René Wunderlin (Biologie Lehrer) eine ideale Lösung gefunden.

Leider ist Ende Januar eine grosse Weide auf dem Schulgelände umgestürzt, welche den angelegten Kräutergarten verborgen hält. Um den Baum nicht unzweckmäßig zu entsorgen, hat sich Herrn Wunderlin mit einem Vertreter des Hochbauamtes getroffen und eine ideale Lösung für die Schule und die Natur gefunden. Sie schneiden den Baumstamm so zurecht, dass die verborgenen Kräuter trotzdem weiterwachsen können und im Frühling werden die Ansiedelung von Pilzen, Insekten und weiterer Vielfalt am Baumstamm forciert. Ein kleines Stück Mini-Wildnis entsteht – die Biodiversität dankt.