Iss gut jetzt!

Quelle Unterrichtseinheit: greenpeace.de
Schulstufe: Primarstufe, Oberstufe
Unterrichtsform: Projektwochen/Projekttage
Fach: Wirtschaft Arbeit Haushalt, Ethik Religionen Gemeinschaft
Schwerpunkt: Ernährung

Würdigung der Unterrichtseinheit

Die Schüler erhalten während der Unterrichtseinheit ein inhaltlich vertieftes Bild von den Auswirkungen des eigenen Essverhaltens auf die Umwelt und das  Klima. Klassendiskussionen, kreatives Gestalten, Schülerrecherche und ein Film veranschaulichen das Thema auf abwechslungsreiche Art und Weise. Die Schüler bilden sich eine eigene Meinung und lernen Handlungsmöglichkeiten kennen.

Inhalte

  • Die Schüler verfassen einen Ess-Report ihres eigenen Essverhaltens und analysieren dessen CO2-Bilanz, Inhaltsstoffe, Verpackung und biologische/konventionelle Produktion.
  • Auf Basis eines Films lernen die Schüler verschiedene Standpunkte zu Gentech und Pestiziden kennen. Sie schreiben einen Zeitungsartikel über eine Gentech-Kartoffel.
  • Anhand einer Karikatur und der Recherche über Labels im Ernährungsbereich diskutieren die Schüler über nachhaltige Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft (Besuch eines Bio-Bauernhofs).
  • Die Schüler reflektieren ihr Konsumverhalten und werden aktiv
    – Die Schüler analysieren den Wahrheitsgehalt von Werbungen und erstellen wahrheitsgetreuere Etiketten, Spots oder Plakate.
    – Die Schüler diskutieren über die Flächenkonkurrenz beim Anbau von Menschen- und Tiernahrung sowie Treibstoffen.
    – Die Schüler erstellen in der Klasse ein Kochbuch ihrer saisonalen und regionalen Lieblingsrezepte.

 

Ziele

  • Die Schüler kennen die Auswirkungen des eigenen Konsums auf ihre Umwelt und das Klima.
  • Die Schüler wissen, wie sie die Umwelt- und Klimabilanz ihres Essens positiv beeinflussen können.
  • Die Schüler lernen, das eigene und gesellschaftliche Konsumverhalten kritisch zu analysieren.

 

Zu beachten

Die Links zu Klima und Essen auf der zweiten Seite (Grün/Blau) des Greenpeace-Dossiers funktionieren nicht mehr. Für detaillierte Informationen zum CO2-Fussabdruck einzelner Lebensmittel empfiehlt das JZZ-Team eingutertag.org. Eine Unterrichtseinheit zur Webpage mit dem Namen «Der Klimawandel und ich» findet sich im Bildungskatalog.

 

Themenfelder und didaktische Prinzipien (BNE)

Die Unterrichtseinheit verbindet die Themen Ökologie, Weltwirtschaft (welche Landwirtschaftsform ist nachhaltig und kann uns zugleich alle ernähren?) und Ethik (welche ethischen Fragen stellen sich bei meinem Essenseinkauf?). Durch die Diskussion verschiedener Standpunkte lernen die Schüler, mit Widersprüchen und kontroversen Sichtweisen konstruktiv umzugehen. Anhand des Beispiels der umweltbewussten Ernährung verstehen die Schüler Wirkungszusammenhänge und -dynamiken und erkennen sich selbst als Teil von Systemen.

 

Direkte Umsetzbarkeit der Unterrichtseinheit

Alle nötigen Arbeitsblätter und Lehrerinformationen sind vorhanden. Die Exkursion auf einen Bio-Bauernhof erfordert natürlich einiges Vorbereitungszeit.